Infos - 4. Klassen - Oberstufe

Die Vorteile unserer Oberstufe:

 
Unsere Oberstufe steht für ein ganzheitliches und umfassendes Bildungsangebot, welches sich in der Vielfältigkeit der Fächer widerspiegelt. Auf der einen Seite ist der Weg durch die Wahl des Gymnasiums (zusätzliche dritte Fremdsprache) oder des Realgymnasiums (vertiefende naturwissenschaftliche Ausbildung) vorgezeichnet. Weiters können Ihre Kinder in Wahlpflichtfächern (ab der 6. Klasse) sowie durch die Wahl zwischen Musik und Bildnerischer Erziehung und der Wahl zwischen DG und Physik/Biologie (ab der 7. Klasse) ihre Interessensschwerpunkte vertiefen. Eine weitere Vertiefung ergibt sich für unsere Schüler*innen mit dem Verfassen der Vorwissenschaftlichen Arbeit, welche die erste Säule der Matura darstellt.

 

Eine Besonderheit an unserer Schule ist der schulautonome Schwerpunkt Multimedia. Er wird in der fünften Klasse sowohl im Gymnasium als auch im Realgymnasium angeboten. Vertiefend kann Multimedia ab der sechsten Klasse als Wahlpflichtgegenstand gewählt werden.

 

Unsere Infomappe zum Download

 

Unsere Absolvent*innen stellen sich vor und legen Ihnen/euch unsere Oberstufe ans Herz
(Für die vollständigen Texte bitte auf den jeweiligen Namen der Absolvent*innen klicken!)

 

Dr. Heinrich Jacoby

Dr. Heinrich JacobyJacobyGM Pharma (Matura 1962)

 
„Die Nutzung der Oberstufenschulzeit, um die eigenen Berufsinteressen zu ergründen, stärkt das Urteilsvermögen des Schülers in Hinblick auf seine weitere Ausbildung.“

 

 


Dr. Gabriele Gernerth Mautner Markhof

Dr. Gabriele Gernerth Mautner Markhof

Rechtsanwältin (Matura 1986)

„Es spricht vieles dafür in einer auf breiter Allgemeinbildung basierten Ausbildung noch vier Jahre zu verweilen, um dann mit 18 Jahren eine wirklich reife Entscheidung für die Zukunft zu treffen. … Unsere drei Kinder haben ebenfalls nach der Langform am BG/BRG Hallein maturiert (2008, 2010, 2017).“

 

 


Mag. Markus Schaller

Mag. Markus Schaller

Steuerberater (Matura 1990)

„Ich habe die Möglichkeit eines dreiwöchigen USA-Austauschprogramms sehr geschätzt und auch, dass wir zu selbstständigen jungen Erwachsenen ausgebildet wurden, hat mir auf meinem weiteren Lebensweg geholfen.“

 

 


Mag. Felix Düregger

Mag. Felix Düregger

CPM – Zins- und Währungsstrategie der
Schoellerbank/Wealth-Management Bank
Austria (Matura 1991)
 
„Die breite allgemeinbildende Oberstufe ist eine Chance, ein solides Fundament. … Eine AHS-Matura bietet die breite Basis für alle großen Studien-Bereiche, von Naturwissenschaften über Medizin und Jus bis hin zu Geistes-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften.“

 


Mag. Matthias Petry

Mag. Matthias Petry

Redakteur SN (Matura 2000)
 
Ich habe aus meiner Zeit am „Gym“ viel mitgenommen. … meine Begeisterung für Sprachen ist geweckt und gefördert worden.“

 

 


Mareike Fallwickl

Mareike Fallwickl

Texterin und Autorin (Matura 2001)
 
„Schon während meiner Schulzeit habe ich nichts lieber getan als zu lesen und zu schreiben. Ich fand es großartig, so viele Sprachen lernen zu können – Englisch, Latein, Französisch, als Wahlfach hatte ich Italienisch.“
 

 


Christina Ömmer MSc

Christina Ömmer MSc

Moderatorin bei ServusTV (Matura 2002)
 
„Ich kann unterm Strich eines sagen: für alle, die eine allgemeine, VIELSEITIGE Ausbildung möchten, ist die Oberstufe des BG/BRG in Hallein die ideale Basis. Man hat nach der AHS- Matura viele Möglichkeiten, was jedem hilft, der mit 14 oder 15 noch nicht entscheiden will oder kann, wohin der berufliche Weg gehen soll.“
 
 
 
 

Jakob Lorber

Jakob Lorber

PKA Lehrling (Matura 2016)
 
„Gerade für den Beruf als PKA (Pharmazeutisch-Kaufmännischer-Assistent) war es für mich ein großer Vorteil in der Schule die Fremdsprache Latein gehabt zu haben, da es in der Apotheke wichtig ist Teile dieser zu beherrschen. Zusätzlich ist eine Lehre mit Matura natürlich auch finanziell gesehen attraktiver als eine ohne, konkret beim PKA-Beruf liegt der Unterschied hier bei circa 200€ pro Monat.“