Mediation

PEER-MEDIATION am BGBRG HALLEIN
 
• Seit 2006 gibt es am Halleiner Gymnasium den Lehrgang für schulinterne Mediation. Alle zwei Jahre findet ein Lehrgang statt und bisher wurden insgesamt 74 SchülerInnen sowie 18 LehrerInnen zu Mediatoren ausgebildet.
 
• Die Arbeit der Mediatoren ist zu einer wesentlichen Stütze der Konfliktlösung und letztlich auch zur Gewaltprävention an unserer Schule geworden. Die Jugendlichen sind durch diese Ausbildung in der Lage, Konflikte tatsächlich schon im Keim zu ersticken. Die Anwesenheit in der Klassen ermöglicht es, einen Streit früh zu erkennen, zu vermitteln und so Mobbing vorzubeugen.
• Seit dem letzten Durchgang (SJ 2014/15) leiten Mag. Wolfgang Pölzl und Mag. Sylvia Umgeher als Ausbildner den Lehrgang.
 
Umfang der Ausbildung:
• Der Lehrgang besteht aus einem Grundmodul (zwei Mal zwei Ganztage) und zwei Übungsnachmittagen (insgesamt 45 Arbeitseinheiten). Die teilnehmenden 18 SchülerInnen kommen vorwiegend aus den fünften und sechsten Klassen. Zwei LehrerInnen werden ebenso mit ausgebildet.
 
Bereits seit 2006 setzt das BG/BRG Hallein auf die Unterstützung der SchulmediatorInnen bei der Konfliktbewältigung. Weitere 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Schüler als auch Lehrer, nützten dieses Schuljahr wieder die Möglichkeit, einen Ausbildungslehrgang zum Mediator bzw. Mediatorin zu absolvieren.
Davon profitieren nicht nur die Teilnehmer, sondern die gesamte Schule, wie Erlebnisberichte erfahrener Schulmediatoren zeigen.
Insgesamt 92 Schüler und Schülerinnen sowie 20 Lehrende wurden bislang ausgebildet. Die beiden Trainer Sylvia Umgeher und Wolfgang Pölzl legen sehr viel Wert darauf, möglichst praxisnahe Konfliktlösungsstrategien zu vermitteln, damit es dann auch im Schulalltag gelingt, "Streithähne" an einen Tisch zu bringen: "Der Mediator hat die Aufgabe, Streitpartein bei der Bewältigung eines Konfliktes zu unterstützen und im besten Fall nicht nur einen Kompromiss, sondern eine für beide Seiten optimale Lösung zu erzielen".
Die Jugendlichen selbst profitieren enorm von den Kursen, in denen sie sich und ihr Verhalten selbst bewusster wahrnehmen und steuern lernen.
 
Fast wäre  dieser Ausbildungsdurchgang nicht zustande gekommen! Die Finanzierung durch den bisherigen Schulhauptsponsor entfiel und daher gilt unser besonderer Dank dem Rotary Club für seine äußerst großzügige finanzielle Unterstüztung.
Danken wollen wir an dieser Stelle auch dem Elternverein, der traditionsgemäß die Finanzierung der Jause übernimmt. Die Teilnehmerinnen haben nicht nur einen Teil der Ausbildung selbst finanziert, sondern auch zum Großteil in ihrer Freizeit absolviert.
Für ihre ehrenamtliche Arbeit möchten wir uns besonders bedanken!
 
Helga Klappacher, Barbara Notdurfter - Koordinatorinnen der Schulmediation am BG/BRG Hallein